Tägliche Bürstenmassagen gegen Haarausfall

Eine Kopfhautmassage mit einer Bürste regt die Durchblutung an. Gleichzeitig streichen die Borsten abgestorbene Hautteile von der Kopfhaut ab, so dass mehr Sauerstoff an die Haut gelangt. Die regelmäßige Massage mit einer Naturhaarborsten-Bürste sorgt angeblich dafür, dass die gesamte Kopfhaut inklusive des Haarbodens und der Haarfollikel erheblich besser mit Nährstoffen, Mineralien und Sauerstoff versorgt werden können. Die gesteigerte Durchblutung transportiert Schlacken ab, sodass der Körper diese ausscheiden kann.

Das tägliche Massieren mit einer Bürste soll außerdem zur Folge haben, dass sich die Talgproduktion in der Kopfhaut wieder auf ein Normalmaß einpendelt. Das bedeutet, dass mit der Bürstenmassage nicht nur eine schwache Talgproduktion angeregt werden soll, sondern dass im gegenteiligen Fall, also bei zu fettigem Haar, die übermäßige Talgproduktion eingedämmt werden soll. Den optimalen Effekt erzielen Betroffene, wenn sie das Haar schonend aber gründlich zweimal am Tag bürsten. Die Bürstenmassage sollte allerdings nicht mehr als zwei oder drei Minuten dauern.

Bürstenmassage als Teil der Kombinationspflege

Die Bürstenmassage alleine sorgt nicht dafür, dass der Haarausfall gestoppt wird. Erst die Kombination aller Komponenten kann den Erfolg bringen. Neben der Entsäuerung, dem Zuführen von Mineralstoffen und der Darmsanierung sollen diese Maßnahmen einen Rückgang des Haarausfalls versprechen:

  • Verwendung von basischem Shampoo,
  • Anwendung von basischen Haarbodenpackungen,
  • Anwendung von Haarwuchskonzentrat (z.B. mit Silizium)

Geduld und Durchhaltevermögen sind nötig

Der Haarausfall kann nicht innerhalb von wenigen Tagen gestoppt werden, erst recht nicht, wenn das Problem schon lange besteht und der Körper stark übersäuert ist. Betroffene sollten ihrem Körper Zeit geben, damit sich dieser auf die neu eingeleiteten Maßnahmen einstellen kann. Allerdings dürfen sie damit rechnen, dass der Haarausfall bei regelmäßiger Anwendung innerhalb einiger Wochen deutlich zurückgeht.

Geeignete Bürsten für eine Haarmassage

Bestseller Nr. 1
Denman Shampoo- und Teppichbürste D6, aus hochwertigem Kunststoff, schwarz
60 Bewertungen
Denman Shampoo- und Teppichbürste D6, aus hochwertigem Kunststoff, schwarz
  • Ideal zur sanften Kopfhautmassage während des Shampoonierens
  • Perfekt geeignet zur gleichmäßigen Verteilung von Gel und Pomaden
  • Extraweiche Nylonborsten schonen die Kopfhaut
  • Nicht in Verbindung mit Haartrocknern verwenden
  • In zwei Farben erhältlich
Bestseller Nr. 2
Frcolor Shampoo Bürste Kopfhaut Dusche Massagebürste Massagekamm 4 Stück (Schwarz)
  • Shampoobürste Kopfhaut Sorgfalt Bürste Kopfhaut Massagebürste für Kopf Nacken Schultern Rücken.
  • Kopfhautmassage kann helfen, Schuppen zu kontrollieren oder sogar zu beseitigen.
  • Hergestellt aus Kunststoff, ist es weich und flexibel und schadet der Kopfhaut nicht.
  • Es hilft, den Blutfluss zur Kopfhaut zu steigern, das Haarwachstum zu fördern und die Entspannung zu fördern.
  • Diese Hand Kopfmassagegerät eignet sich für alle Haartypen, einschließlich dichtes, dickes, grobes oder lockiges Hai
Bestseller Nr. 3

Hinweis: Aktualisierung am 16.01.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.